Die neue CD „How I got Over“ – Wie sie entstand

In unserer relativ langen Konzertpause haben wir uns daran gemacht, eine neue CD aufzunehmen. Dazu wurde erst einmal intensiv geprobt. Sehr konzentrierte Gesamtproben und viele zusätzliche Stimmgruppenproben wurden absolviert, um die Titel für die CD wirklich sicher auf dem Kasten zu haben. Dann ging es ans Aufnehmen:

1. Etappe: Die „Band“

Als erstes ging unsere Begleitband ins Studio. Felix am Schlagzeug und an der Djembe, Alex am Bass und Markus, der natürlich Klavier und Gitarre bediente, ackerten ein Wochenende lang mit Frieder Zimmermann in seiner Musikproduktionsgenossenschaft in Quohren. Hier sieht man Frieder bei der Arbeit. Die Musiker sind unsichtbar hinter der Scheibe, aber trotzdem gut hörbar :) Und es gibt viel Technik und viele Knöpfe und Schieber.

2. Etappe: Der Chor

Dies war für den Chor natürlich die aufregendste Etappe: Wir begaben uns mit Frieder in die Aula des Landesgymnasiums für Musik, um die Chorstimmen aufzunehmen – alle gleichzeitig. Wenn eine Stimme patzt: Nochmal von vorne! Das ist eine ganz andere Situation als im Konzert. Trotz der enormen Konzentration, die man drei Tage lang aufbringen musste, hatten wir wie immer auch eine Menge Spaß miteinander! Kaputt waren wir am Sonntagabend dann aber doch.

3. Etappe: Die Solisten

Ortswechsel: Hip Gun Studio in Feldschlösschen. Zu Gast bei Thomas Baumgärtel. Am dritten Wochenende waren die Solisten gefragt. Unterstützt durch ihren Chor im Kopfhörer und Markus, der alles gab, um eine motivierende Atmosphäre auch ohne anwesende Kollegen und Publikum zu schaffen, wurden Solos und Trio geträllert. Das ging ziemlich gut. An zwei Tagen waren alle Soli eingesungen. Nun ist Thomas dran und gibt der ganzen Sache den richtigen Schliff.

DSCF1967

Währenddessen in Dresden:

Die Musik ist nun im Kasten, aber auch eine Verpackung muss her. Daran arbeitet ein kleines Team: Foto-Shooting, Layout, Druckvorlage. Seid gespannt, was am Ende dabei rauskommt. Hierzu gibt es keine Bilder, denn das ist noch geheim!

Und dann fehlte nur noch eins: Wir mussten ausgiebig feiern!

4. Etappe

Das war ein großes Fest: So viele nette Menschen, die mit uns gefeiert haben! Das Konzert hat richtig Spaß gemacht, weil das Publikum von der ersten Sekunde an dabei war. Im Anschluss wurde wild getanzt. Der Bärenzwinger bot dazu die perfekte Umgebung.

Natürlich gab es unsere neue CD zu kaufen und für besonders eifrige Käufer auch gleich noch das geeignete Transportmittel dazu:

DSCF2420

Während unseres Konzerts zum Herauskommen unserer CD ist dieses tolles Video entstanden:

Einen herzlichen Dank an Oscar!